-AD-
-AD-
StartNews4,4 Milliarden Dollar zurückgewonnen: Binance holt erfolgreich Kryptowährungen von fehlgeleiteten Nutzern zurück

4,4 Milliarden Dollar zurückgewonnen: Binance holt erfolgreich Kryptowährungen von fehlgeleiteten Nutzern zurück

- Advertisement -
  • Binance holt 4,4 Milliarden Dollar an digitalen Vermögenswerten für Nutzer wegen Einzahlungsfehlern zurück und stärkt so das Vertrauen.
  • Trotz rechtlicher Anfechtungen zeigt Binance sein Engagement für die Einhaltung von Vorschriften und die Unterstützung der Nutzer und zahlt 4,3 Mrd. USD als Ausgleich.

Binance hat die Wiederherstellung von 4,4 Milliarden US-Dollar an digitalen Vermögenswerten für seine Nutzer abgeschlossen, die in den vergangenen zwei Jahren Fehler bei Einzahlungen gemacht hatten. Diese Zahl umfasst Fehler wie falsche Wallet-Adressen, inkompatible Token-Einzahlungen und Probleme aufgrund von Blockchain-Updates.

In den Jahren 2022 und 2023 löste Binance 381.616 Fälle von Krypto-Vermögenswerten, die von Nutzern eingezahlt und nicht ordnungsgemäß auf ihren Konten gutgeschrieben wurden. In dem Bemühen, das Wachstum in der Frühphase zu unterstützen, hat Binance die Bedeutung von Branchenführern hervorgehoben, die ihre Reichweite und Ressourcen nutzen, um Benutzer zu schützen und die Integrität des Kryptowährungsraums aufrechtzuerhalten, wie wir zuvor in ETHNews festgestellt haben.

Die US-Regierung hat sich über einen Richter namens Richard Jones mit Binance geeinigt, weil das Unternehmen einige wichtige Regeln im Zusammenhang mit dem Umgang mit Geld gebrochen und bestimmte Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche umgangen hat.

Als Teil der Vereinbarung, diese Probleme zu beheben, stimmte Binance zu, eine riesige Geldsumme, 4,3 Milliarden Dollar, zu zahlen, um die Fehler wiedergutzumachen. Darüber hinaus muss das Unternehmen von nun an bestimmte Regeln befolgen, die von einer unabhängigen Person oder Einrichtung überwacht werden, die sicherstellt, dass Binance sich korrekt verhält.

Auch der Leiter und Gründer von Binance, eine Person namens CZ, musste von seiner Position im Unternehmen zurücktreten und zugeben, dass sie Fehler beim Umgang mit dem Geld gemacht haben.

Diese Einigung ist sehr wichtig, denn sie zeigt, dass Binance versucht, die Probleme zu beheben, für die es kritisiert wurde, und daran arbeitet, ein verantwortungsvolleres und sichereres Unternehmen für seine Nutzer zu sein.

Der Sicherheitsbeauftragte von Binance, Jimmy Su, weist darauf hin, dass es, wie bei jeder Ausbildung, Zeiten des Auf und Ab geben wird. Zum Beispiel gab es eine Zeit, in der Betrügereien (so genannte “Rug Pulls”, bei denen Entwickler mit dem Geld der Investoren abhauen) zurückgingen, aber jetzt, da der Kryptowährungsmarkt “aufheizt” oder wieder aktiv wird, nehmen diese Betrügereien zu.

Er sieht dies als Teil des Wachstums- und Reifungsprozesses des Kryptowährungsmarktes: Während er sich entwickelt, stehen alle Beteiligten, insbesondere neue Marktteilnehmer, vor Herausforderungen, lernen aber auch, wie sie ihre Ressourcen sicherer verwalten können.

Die Geste von Binance, Gelder für Einzahlungsfehler zurückzufordern, unterstreicht das Engagement des Unternehmens für die Sicherheit seiner Nutzer und die Einhaltung von Vorschriften, auch wenn es sich rechtlichen Herausforderungen stellen muss, wie wir in ETHNews geschrieben haben.

Dieses Gleichgewicht zwischen der Einhaltung von Vorschriften und der Unterstützung der Nutzer spiegelt einen Schritt nach vorne in der Reifung und Verantwortung der Kryptowährungsbranche wider.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
Isai Alexei
Isai Alexei
As a content creator, Isai Alexei holds a degree in Marketing, providing a solid foundation for the exploration of technology and finance. Isai's journey into the crypto space began during academic years, where the transformative potential of blockchain technology was initially grasped. Intrigued, Isai delved deeper, ultimately making the inaugural cryptocurrency investment in Bitcoin. Witnessing the evolution of the crypto landscape has been both exciting and educational. Ethereum, with its smart contract capabilities, stands out as Isai's favorite, reflecting a genuine enthusiasm for cutting-edge web3 technologies. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES