-AD-
-AD-
StartNewsÜberraschendes Urteil der SEC: Binance Coin (BNB), Solana, Cosmos (ATOM) , Polygon...

Überraschendes Urteil der SEC: Binance Coin (BNB), Solana, Cosmos (ATOM) , Polygon (MATIC) und mehr gelten als Wertpapiere – werden die Preise auf Null sinken?

- Advertisement -
    • In der Klage gegen Binance hat die US-Börsenaufsicht SEC 12 Token, darunter BNB, SOL, MATIC und ADA, als Wertpapiere eingestuft.
    • Interessanterweise wurde Ethereum (ETH), eine der weltweit größten Kryptowährungen, auf der Liste der Wertpapiere auffällig ausgelassen.

In einer neuen Entwicklung in der Welt der Kryptowährungen hat die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) den außergewöhnlichen Schritt unternommen, 12 Token ausdrücklich als Wertpapiere zu bezeichnen. Diese Enthüllung erfolgte im Rahmen der Klage der Aufsichtsbehörde gegen Binance, seinen CEO Changpeng Zhao und Binance U.S.. Die zwölf Token, die als Wertpapiere identifiziert wurden, sind BNB (BNB), Binance USD stablecoin (BUSD), Solana (SOL), Cardano (ADA), Polygon (MATIC), Filecoin (FIL), Cosmos Hub (ATOM), The Sandbox (SAND), Decentraland (MANA), Algorand (ALGO), Axie Infinity (AXS) und Coti (COTI).

In der Klage stellte die SEC fest,

“Seit dem Start der Binance-Plattformen haben die Beklagten Krypto-Vermögenswerte, die als Investitionsverträge und damit als Wertpapiere angeboten und verkauft werden, für den Handel auf diesen Plattformen zur Verfügung gestellt.”

Die Aufsichtsbehörde betonte auch, dass diese Liste nicht erschöpfend ist und Raum für weitere Token lässt, die in Zukunft als solche kategorisiert werden können.

Bemerkenswert ist, dass Ethereum (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, nicht in der Liste der Wertpapiere der SEC aufgeführt ist. Dies ist der Fall, obwohl der SEC-Vorsitzende Gary Gensler während einer umfassenden Anhörung im April zögerte, den Status von ETH zu klären. Zuvor hatte Gensler gegenüber dem New York Magazine erklärt, dass

“alles andere als Bitcoin”

als Wertpapier eingestuft werden sollte.

In ihrer Klage gegen Binance und die damit verbundenen Unternehmen behauptet die SEC, dass die Unternehmen ihre Kunden wiederholt in die Irre geführt und Gelder in einen separaten Investmentfonds im Besitz von Zhao umgeleitet haben. Diese Behauptung erinnert an ähnliche Vorwürfe, die zuvor gegen den ehemaligen Konkurrenten von Binance, FTX, und dessen Gründer Sam Bankman-Fried erhoben wurden. Die Durchsetzungsmaßnahme der SEC folgt auf eine ähnliche Klage, die die Commodity Futures Trading Commission im März gegen Binance eingereicht hat.

Die Ankündigung der Klage führte zu einem Rückgang des Preises von Bitcoin, BNB und anderen betroffenen Token, was auf die unmittelbaren Auswirkungen der Klage auf den Kryptomarkt hindeutet. Während sich diese juristische Auseinandersetzung entfaltet, werden die Interessenvertreter in der Kryptowährungsbranche zweifellos genau beobachten, um die langfristigen Auswirkungen dieser regulatorischen Entwicklung abzuschätzen.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
Godfrey Benjamin
Godfrey Benjamin
Godfrey Benjamin is an experienced crypto journalist whose primary goal is to educate everyone about the prospects of Web 3.0. His love for crypto was sparked during his time as a former banker when he recognized the clear advantages of decentralized money over traditional payments. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES