-AD-
-AD-
StartNewsSecure Orb Software: Trail of Bits-Prüfung findet keine Sicherheitslücken in Worldcoin

Secure Orb Software: Trail of Bits-Prüfung findet keine Sicherheitslücken in Worldcoin

- Advertisement -
  • AEPD interveniert bei Worldcoin wegen Datenschutzbedenken; das Unternehmen verteidigt die Einhaltung der EU-Datenschutzgesetze.
  • Das Vorgehen der AEPD gegen Worldcoin verdeutlicht die Herausforderungen von Krypto-Projekten bei der Vereinbarkeit von technologischer Innovation und Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften.

Der jüngste Trail of Bits-Bericht über die Orb-Software von Worldcoin kam zu dem Schluss, dass man die Kontrolle über eines der vertrauenswürdigen Sicherheitszertifikate übernehmen müsste, um die Sicherheit des einzigartigen Iris-Codes eines Nutzers zu gefährden, was für gewöhnliche Angreifer als unwahrscheinlich gilt. Als Ergebnis dieser Analyse wurden spezifische Verbesserungen zur Erhöhung der Sicherheit vorgeschlagen, die Worldcoin nach eigenen Angaben erfolgreich umgesetzt hat.

Ungeachtet dieser positiven Ergebnisse geht die Debatte über die Datenschutzmaßnahmen von Worldcoin weiter . Die spanische Datenschutzbehörde (AEPD) hat vor kurzem gegen das Projekt interveniert, was Worldcoin dazu veranlasste, sein Bekenntnis zu den Datenschutzgesetzen zu bekräftigen und sein Missfallen über die ihrer Ansicht nach falsche Auslegung des EU-Rechts durch die spanische Regierung zum Ausdruck zu bringen. Dieses Szenario verdeutlicht die Herausforderungen, denen sich Worldcoin trotz seiner technologischen Bemühungen angesichts der unterschiedlichen Auslegungen der Rechtsvorschriften gegenübersieht.

Die Hauptfunktion von Orb, das von Worldcoin gefördert und von Sam Altman mitbegründet wurde, besteht darin, die Identität der Nutzer durch verschiedene Techniken, einschließlich Iris-Scanning, zu überprüfen. Diese Funktion hat in Bezug auf die Sicherheit und den Schutz biometrischer Daten Anlass zur Sorge gegeben. Diese Konzentration auf den Schutz der persönlichen Identität spiegelt einen Trend im Technologiesektor zur sicheren Benutzerauthentifizierung wider.

Die Vorsichtsmaßnahme der AEPD gegen die Tools for Humanity Corporation, das Unternehmen hinter Worldcoin, verdeutlicht das Spannungsverhältnis zwischen Kryptowährungsinnovation und bestehenden Vorschriften .

Die von der AEPD hervorgehobenen Probleme, einschließlich des Mangels an angemessenen Informationen, der Erfassung von Daten von Minderjährigen und der Hindernisse bei der Aufhebung der Zustimmung, verdeutlichen die Herausforderungen, denen sich Kryptowährungsprojekte beim Umgang mit sensiblen persönlichen Daten gegenübersehen.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
Isai Alexei
Isai Alexei
As a content creator, Isai Alexei holds a degree in Marketing, providing a solid foundation for the exploration of technology and finance. Isai's journey into the crypto space began during academic years, where the transformative potential of blockchain technology was initially grasped. Intrigued, Isai delved deeper, ultimately making the inaugural cryptocurrency investment in Bitcoin. Witnessing the evolution of the crypto landscape has been both exciting and educational. Ethereum, with its smart contract capabilities, stands out as Isai's favorite, reflecting a genuine enthusiasm for cutting-edge web3 technologies. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES