-AD-
-AD-
StartNewsPolkadot's Game-Changer: Saturn & InvArchNetwork leiten mit XCM Multisig-Transaktion eine neue Ära...

Polkadot’s Game-Changer: Saturn & InvArchNetwork leiten mit XCM Multisig-Transaktion eine neue Ära der Multichain-Vermögensverwaltung ein

- Advertisement -
  • Das Saturn Multisig-Protokoll von InvArch ist eine revolutionäre Lösung für Mehrparteien-Eigentum, die einen effizienten, brückenlosen und nicht-kustodialen Multichain-Zugang ermöglicht.
  • Durch die Nutzung der Protokolle des InvArch-Netzwerks und des Cross-Consensus Messaging (XCM)-Formats des Polkadot-Netzwerks ermöglicht Saturn Multisig sicheres Eigentum, Verwaltung und Nutzung von Vermögenswerten über alle wichtigen Blockchains hinweg.

Das Saturn Multisig-Protokoll von InvArch Network stellt eine bahnbrechende Lösung für Mehrparteien-Eigentum dar. Im Gegensatz zu herkömmlichen Multisig-Protokollen, die an die Blockchain des Einsatzes gebunden sind, läutet Saturn eine Ära der uneingeschränkten Multichain-Vermögensverwaltung ein. Dieser radikale Wandel hin zu einem nahtlosen, nicht verpfändeten, brückenlosen Modell stellt den Status quo der bestehenden Multisignatur-Lösungen in Frage.

Als fortschrittliche Vermögensverwaltungslösung durchbricht Saturn Multisig die Grenzen der Blockchain-Spezifität. Es verwendet eine Reihe von Protokollen auf dem InvArch-Netzwerk, einschließlich eines Threshold Signature Scheme (TSS) und nutzt das Cross-Consensus Messaging (XCM) Format des Polkadot-Netzwerks. Diese Kombination erleichtert es einem einzigen Multisig-Konto, Vermögenswerte über alle wichtigen Blockchain-Netzwerke wie Bitcoin, Ethereum, Polkadot, Solana, Cosmos, Binance und andere zu besitzen, zu verwalten und zu nutzen.

Es spiegelt die Fähigkeit einer Einzelperson wider, Konten über verschiedene Blockchain-Ökosysteme hinweg sicher zu verwalten.

Um eine sichere Off-Chain-Signatur und Kontoverwaltung zu realisieren, verwendet Saturn Schwellenwertsignaturen. Diese technische Innovation ermöglicht eine einzige Multisig-Implementierung auf dem InvArch-Netzwerk, um externe Konten auf anderen Netzwerken wie Bitcoin und Ethereum sicher zu verwalten. Es fungiert als ein einziges Gateway, das es mehreren Konten ermöglicht, Eigentum und Verwaltung von Vermögenswerten über alle Blockchains hinweg zu teilen.

Bei der Entwicklung von Saturn stand die Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Ein Multisig-Setup mit Saturn ist mit einer Reihe von optionalen Funktionen ausgestattet, die den dynamischen organisatorischen Anforderungen gerecht werden. Die Möglichkeiten reichen von angepassten Regeln, Rollen und Berechtigungen bis hin zu intuitiven Abstimmungsmechanismen. Um Transaktionskosten für Multisigs zu eliminieren, bietet das InvArch Network gaslose Transaktionen, die durch die Bindung des netzwerkeigenen Tokens VARCH ermöglicht werden.

Mit Blick auf die Zukunft zielt Saturn darauf ab, die Abstraktion von Konten durch verschiedene Clients zu unterstützen, was mit dem in Kürze erscheinenden Saturn SDK (2. Quartal 2023) möglich ist. Das SDK eröffnet auch die Möglichkeit der Kontorotation, um die Sicherheit für die Nutzer zu erhöhen.

Die ultimative Vision von Saturn ist es, der Goldstandard für Multisigs zu werden. Es zielt darauf ab, eine breite Palette von Bedürfnissen zu erfüllen, von der Ermächtigung von web3-Clients und dApps in verschiedenen Netzwerken mit dem Saturn SDK bis hin zur Bereitstellung einer sicheren, nahtlosen Möglichkeit für institutionelle Kunden, ihre Vermögenswerte in jedem Netzwerk zu verwalten. Das Design von Saturn soll den Standard von Multisig-Konten in der gesamten Branche anheben und Benutzern die Möglichkeit geben, mehrstufige Organisationen mit fein abgestimmten Rollen, Berechtigungen und Asset-Automatisierungsabläufen zu erstellen.

Die Einführung des Saturn-Multisig-Protokolls ist in drei wichtigen Versionen geplant, wobei die erste Version spätestens Mitte des zweiten Quartals 2023 erwartet wird. Mit diesen Versionen sollen die Kernfunktionen von Saturn schrittweise erweitert, die Benutzerfreundlichkeit verbessert und das System schließlich als umfassendes Multichain-Gateway eingeführt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Saturn-Multisig-Protokoll die Landschaft des Eigentums und der Verwaltung von Vermögenswerten mit mehreren Parteien revolutionieren wird, indem es ein noch nie dagewesenes Maß an Multichain-Integration bietet. Sein Aufkommen bedeutet eine neue Ära in der Blockchain-Technologie, in der Multisig-Konten über die Grenzen eines einzelnen Blockchain-Netzwerks hinaus florieren können.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
AnnJoy Makena
AnnJoy Makenahttps://www.ethnews.com
Annjoy Makena is an accomplished and passionate writer who specializes in the fascinating world of cryptocurrencies. With a profound understanding of blockchain technology and its implications, she is dedicated to demystifying complex concepts and delivering valuable insights to her readers. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES