-AD-
-AD-
StartNewsDie Vorhersage des Ripple-CEOs: Hindernisse auf dem Weg zu 5 Billionen Dollar

Die Vorhersage des Ripple-CEOs: Hindernisse auf dem Weg zu 5 Billionen Dollar

- Advertisement -
  • Kritisiert die US-Vorschriften und vergleicht sie negativ mit den kryptofreundlichen Maßnahmen in Dubai, Großbritannien, Singapur und der Europäischen Union.
  • Plädiert für eine Reform der US-Politik zur Förderung von Innovation und Compliance und betont die Notwendigkeit eines unterstützenden Regulierungsrahmens.

In einem Interview mit FOX Business erklärte Brad Garlinghouse, CEO von Ripple Labs, dass seine frühere Vorhersage, dass der Kryptowährungsmarkt bis Ende des Jahres eine Kapitalisierung von 5 Billionen US-Dollar erreichen würde, eine Unterschätzung gewesen sein könnte.

Garlinghouse wies darauf hin, dass die aktuelle Marktkapitalisierung bei etwa 2,5 Billionen Dollar liegt und dass sie sich bis Ende 2024 verdoppeln könnte, angetrieben durch eine Reduzierung des Bitcoin-Angebots und eine erhöhte Nachfrage.

Während der Diskussion bemerkte Garlinghouse, dass der Kryptowährungsmarkt seit Anfang 2024 um 60 % gewachsen ist, wobei Bitcoin selbst im gleichen Zeitraum um 250 % gestiegen ist. Trotz dieses Wachstums ist der Bitcoin-Preis in letzter Zeit von einem Höchststand von 73.350 Dollar im März auf einen aktuellen Wert von 63.393,78 Dollar gefallen.

Verwandt: Ripple’s Showdown: SEC-Antwortfrist rückt näher – XRP-Preis peilt $1-Meilenstein an

Garlinghouse identifizierte mehrere Faktoren, die den Bitcoin-Preis und den breiteren Kryptowährungsmarkt weiter beeinflussen könnten. Dazu gehören die potenzielle Einführung von Spot-Bitcoin-ETFs und das erwartete Bitcoin-Halbierungsereignis. Er äußerte sich optimistisch über die Auswirkungen, die diese auf die Expansion des Marktes haben könnten.

Darüber hinaus kritisierte Garlinghouse das regulatorische Umfeld in den Vereinigten Staaten, da es das Wachstum des Kryptowährungssektors behindere. Er verglich die USA ungünstig mit Dubai, dem Vereinigten Königreich, Singapur und der Europäischen Union, die er als fortschrittlicher in der Krypto-Gesetzgebung ansieht. Er hob die SEC, unter der Führung von Gary Gensler, als besonders restriktiv hervor.

Lesen Sie mehr: Ripple definiert das Finanzwesen neu: XRP-Kreditprotokoll rüttelt DeFi auf

Der Ripple-CEO erwähnte auch die Kritik von US-Politikern wie Senatorin Elizabeth Warren, die sich seiner Meinung nach negativ auf die Kryptoindustrie ausgewirkt haben.

Garlinghouse forderte die US-Regierung auf, eine Politik zu verfolgen, die sowohl innovationsfreundlich als auch regelkonform ist, und argumentierte, dass solche Maßnahmen für das Wirtschaftswachstum und die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit in der globalen Kryptowährungsarena unerlässlich sind.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
Isai Alexei
Isai Alexei
As a content creator, Isai Alexei holds a degree in Marketing, providing a solid foundation for the exploration of technology and finance. Isai's journey into the crypto space began during academic years, where the transformative potential of blockchain technology was initially grasped. Intrigued, Isai delved deeper, ultimately making the inaugural cryptocurrency investment in Bitcoin. Witnessing the evolution of the crypto landscape has been both exciting and educational. Ethereum, with its smart contract capabilities, stands out as Isai's favorite, reflecting a genuine enthusiasm for cutting-edge web3 technologies. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES