-AD-
-AD-
StartNewsDas institutionelle Momentum von Bitcoin: CME Open Interest steigt um 12,70%

Das institutionelle Momentum von Bitcoin: CME Open Interest steigt um 12,70%

- Advertisement -
  • Bitcoin (BTC) verzeichnet einen erheblichen Anstieg des offenen Interesses von 12,70 % an der Chicago Mercantile Exchange (CME), was auf eine robuste institutionelle Nachfrage hindeutet.
  • Die Vorfreude auf die Zulassung eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) steigt, wobei massive Zuflüsse und Auswirkungen auf den Markt vorhergesagt werden.

Institutionelle Investoren stehen hinter Bitcoin

Der Kryptowährungsmarkt erlebt derzeit einen bemerkenswerten Anstieg des institutionellen Interesses, insbesondere an Bitcoin (BTC), was einen entscheidenden Moment in der Marktentwicklung darstellt.

Offenes Interesse an der CME: Ein Zeichen für wachsende Zuversicht

Die Chicago Mercantile Exchange (CME), eine weltweit anerkannte Plattform für Kryptowährungsderivate, verzeichnete in den letzten 24 Stunden einen deutlichen Anstieg des offenen Interesses um 12,70 %. Dieser Anstieg des offenen Interesses – die Gesamtzahl der ausstehenden Derivatkontrakte, die noch abgewickelt werden müssen – ist ein wichtiger Indikator für die Stimmung und Liquidität des Marktes.

Nach den jüngsten Daten von CoinGlass liegt die CME mit 132,90.000 BTC an der Spitze der offenen Kontrakte, was 30,59 % des Gesamtvolumens im Wert von etwa 6,21 Mrd. $ entspricht. Dieser Anstieg des offenen Interesses an der CME unterstreicht das wachsende institutionelle Vertrauen in Bitcoin, was vor allem auf den robusten regulatorischen Rahmen der CME, die hohe Liquidität und die Sicherheit einer regulierten Börse zurückzuführen ist.

Bitcoin-ETF-Genehmigung schürt institutionellen Optimismus

Das zunehmende institutionelle Interesse an Bitcoin wird durch die Vorfreude auf die in Kürze erwartete Zulassung eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) noch verstärkt. Dieser erwartete regulatorische Meilenstein hat den Markt in Aufregung versetzt, was durch BlackRocks schnelle Neueinreichung ihrer S-1-Dokumente als Reaktion auf Kommentare in letzter Minute veranschaulicht wird und die Dringlichkeit und die hohen Erwartungen an den ETF unterstreicht.

Die Standard Chartered Bank hat prognostiziert, dass Bitcoin-ETFs allein im Jahr 2024 zwischen 50 und 100 Milliarden Dollar an Zuflüssen anziehen könnten, was auf einen transformativen Einfluss dieser ETFs auf den Markt hindeutet. Die Zulassung eines Bitcoin-ETFs wird als Tor zu einer weiteren institutionellen Beteiligung gesehen, die möglicherweise zu einem erheblichen Kapitalzufluss in den Bitcoin-Markt führen könnte.

Da institutionelle Anleger ihre Aufmerksamkeit zunehmend auf Bitcoin richten, signalisiert der Anstieg des offenen Interesses auf Plattformen wie der CME eine Stärkung der Marktstimmung. Mit der potenziellen Zulassung eines Bitcoin-ETFs am Horizont steht der Kryptowährungsmarkt an der Schwelle zu einer neuen Ära, die möglicherweise durch ein noch nie dagewesenes institutionelles Engagement und Kapitalzuflüsse gekennzeichnet ist.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
AnnJoy Makena
AnnJoy Makenahttps://www.ethnews.com
Annjoy Makena is an accomplished and passionate writer who specializes in the fascinating world of cryptocurrencies. With a profound understanding of blockchain technology and its implications, she is dedicated to demystifying complex concepts and delivering valuable insights to her readers. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES