-AD-
-AD-
StartNewsCoinbase trotzt: SEC sieht sich einer möglichen Niederlage gegenüber, da die Börse...

Coinbase trotzt: SEC sieht sich einer möglichen Niederlage gegenüber, da die Börse am Staking Service festhält und Kundenschutz um jeden Preis zusichert

- Advertisement -
  • Coinbase, das von den Aufsichtsbehörden rechtlich geprüft wird, wird seinen Staking-Service, der ein wichtiger Teil seiner Diversifizierungsstrategie ist, weiter betreiben.
  • CEO Brian Armstrong unterscheidet die aktuelle rechtliche Situation von Coinbase von der von Binance und betont, dass sich die beiden Unternehmen in operativer und regulatorischer Hinsicht unterscheiden.

Brian Armstrong, CEO der beliebten Kryptowährungsbörse Coinbase, hat die feste Absicht geäußert, seinen Krypto-Einsatzdienst inmitten der laufenden Klagen von staatlichen und bundesstaatlichen Regulierungsbehörden weiter zu betreiben. Während seines jüngsten Auftritts auf der Bloomberg Invest Conference versicherte Armstrong den Teilnehmern, dass trotz der laufenden Gerichtsverfahren “alles wie gewohnt” weiterlaufe

Bezeichnenderweise trägt der Staking-Service zu etwa 3 % der Nettoeinnahmen von Coinbase bei, weshalb man entschlossen ist, ihn weiterlaufen zu lassen. Diese Äußerungen folgten auf die jüngste Klage der US-Börsenaufsicht SEC gegen Coinbase, die das Unternehmen unter anderem des Verkaufs nicht registrierter Wertpapiere beschuldigt. Eine Koalition von zehn Staaten unter der Leitung der Alabama Securities Commission behauptete gleichzeitig, dass das Staking-Programm von Coinbase gegen die Wertpapiergesetze der Staaten verstößt.

Der Staking-Service von Coinbase ist ein entscheidender Aspekt der Bemühungen des Unternehmens, sich von einer Einnahmebasis wegzubewegen, die überwiegend von Handelsgebühren abhängt. Im Jahr 2022 stammten fast 90 % der Einnahmen des Unternehmens aus Transaktionsgebühren. Da die anhaltende Baisse auf dem Kryptomarkt die Anleger jedoch vom Handel abhält, haben die Erträge des Unternehmens gelitten.

Armstrong versuchte, den Nutzern und Anlegern zu versichern, dass das Unternehmen nicht durch eine Bankenkrise wie einen Ansturm von Abhebungen gefährdet ist.

“Alle Fonds sind eins-zu-eins abgesichert und Sie müssen sich nicht auf unser Wort verlassen”,

sagte er und verwies auf die Bestätigung durch die Wirtschaftsprüfer des Unternehmens als Aktiengesellschaft.

In einem CNBC-Interview wies Armstrong auf den starken Kontrast zwischen den Klagen der SEC gegen Coinbase und Binance hin. Ohne Binance explizit zu kritisieren, wies er auf die Unterschiede in Bezug auf den Zeitpunkt und die Art der regulatorischen Maßnahmen gegen beide Unternehmen hin.

Insbesondere hob Armstrong hervor, dass Binance und sein CEO Changpeng Zhao im Gegensatz zu Coinbase betrügerischer Aktivitäten beschuldigt wurden. Er betonte außerdem, dass die SEC-Beschwerde gegen Coinbase nicht ihn persönlich betreffe, was einen klaren Unterschied zwischen den rechtlichen und regulatorischen Auseinandersetzungen der beiden Börsen darstelle.

Armstrong verzichtete zwar darauf, den Fall Binance direkt zu kommentieren, wies aber darauf hin, dass die beiden Fälle aufgrund ihres zufälligen Zeitpunkts nicht in einen Topf geworfen werden sollten. Er betonte auch das Engagement von Coinbase für Transparenz und Compliance und verwies auf die aktive Zusammenarbeit des Unternehmens mit globalen Regulierungsbehörden.

Disclaimer: ETHNews does not endorse and is not responsible for or liable for any content, accuracy, quality, advertising, products, or other materials on this page. Readers should do their own research before taking any actions related to cryptocurrencies. ETHNews is not responsible, directly or indirectly, for any damage or loss caused or alleged to be caused by or in connection with the use of or reliance on any content, goods, or services mentioned.
Nikita Dmitrievich
Nikita Dmitrievichhttps://www.ethnews.com/
Nikita, a young and ambitious crypto investor who has been actively involved in the cryptocurrency world for the past 6 years. With a keen interest in blockchain technology, Nikita has been investing in various cryptocurrencies and has seen significant returns on his investments. He is passionate about educating others on the potential of cryptocurrencies and frequently shares his insights on social media platforms. Nikita believes that cryptocurrencies are the future of finance and is constantly researching new projects to invest in. With his dedication and knowledge, Nikita is quickly becoming a prominent figure in the crypto community. Business Email: info@ethnews.com Phone: +49 160 92211628
RELATED ARTICLES

LATEST ARTICLES